Sie sind hier: Unser Ortsverein / Ausrüstung

Unsere Ausrüstung

Fahrzeuge

Sanitätsdienst, Betreuungsdienst oder Technik und Sicherheit: Jeder Ortsverein im Rheingau-Taunus verfügt über diverse Fahrzeuge bzw. Fahrzeuggespanne, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfall alle Bereiche abdecken können.

Mannschaftstransporter

Foto: Unser Mannschaftstransporter
Foto: M. Klein / DRK OV Erbach

Als Mannschafts- und Materialtransporter steht uns ein Ford Transit (unser "Barney") als OV-Fahrzeug zur Verfügung. Zusätzlich verfügen wir noch über einen Anhänger, um weiteres Material transportieren zu können.

Krankentransportwagen / Rettungswagen

Foto: Krankenwagen im Einsatz bei der "Rauenthaler Weinrunde"
Fotos: M. Klein / DRK OV Erbach

Zur Versorgung und zum Transport von Verletzten steht unserer Bereitschaft der komplette Fuhrpark des DRK Kreisverbandes Rheingau-Taunus e.V. zur Verfügung. In diesen speziell ausgebauten Fahrzeugen besteht die Möglichkeit, bis zu vier Personen liegend zu transportieren. Mit eingebauter sowie mobiler Sauerstoffeinheit, elektrischer Absaugpumpe, automatischem externem Defibrillator und zahlreichem medizinischem Material ist das Fahrzeug für die Versorgung verschiedenster Notfallpatienten gerüstet. Durch weitere Sanitätsrucksäcke und -taschen kann die Bestückung ggf. noch erweitert werden.

Material

Versorgungsrucksäcke und -taschen

Foto: Notfallkoffer
Foto: M. Klein / DRK OV Erbach

Für eine abgestimmte Versorgung stehen unseren Helfern zahlreiche Rucksäcke, Taschen und Notfallkoffer für die direkte Erstversorgung von Verletzten oder unverletzten Betroffenen bereit. Zur medizinischen Ausstattung gehören zum Beispiel eine Sauerstoffflasche, Beatmungstaschen und Defibrillator. In den Betreuungsrucksäcken befinden sich beispielsweise Hygieneartikel.

Behandlungsplatz (mobil)

Foto: Unser "mobiler" Behandlungsplatz
Foto: M. Klein / DRK OV Erbach

Mit unserem mobilen Behandlungsplatz sind wir flexibel und überall einsetzbar. Die Ausrüstung reicht von Trinkwasserkanistern über Thermophoren bis hin zu einem kompletten Zelt mit mehreren Behandlungsplätzen. Außerdem dabei sind Hygieneartikel, Büromaterial, Ess-Geschirr und Besteck sowie Leuchtmittel und Küchenutensilien. Mithilfe eines Hockerkochers können warme Getränke bereitet werden. Müsliriegel stillen den ersten Hunger der Betroffenen, die sich auf Bänken, Stühlen oder auch Tragen ausruhen können.

Behandlungsplatz (stationär)

Foto: Unser Behandlungsplatz in den Räumen der OV Erbach
Foto: M. Klein / DRK OV Erbach

In unseren Räumen im Alten Erbacher Rathaus, haben wir einen speziellen Behandlungsraum eingerichtet. Hier können - anlässlich der Sanitätswachdienste an der Erbacher Fastnacht oder dem Erbacher Erdbeerfest - bis zu vier Personen gleichzeitig betreut und behandelt werden.

zum Seitenanfang